Vorheriger Vorschlag

Parkraumkonzept Unterburg

In den nächsten Jahren werden eine Reihe von Maßnahmen in Unter- und Oberburg umgesetzt, um dem Stadtteil neue Perspektiven zu geben.

weiterlesen

Anregung kostenlose Parkmöglichkeiten von Elektrofahrzeugen

Solingen wirbt seit einiger Zeit in Sachen Nachhaltigkeit für sich. Es würde sich ganz gut machen, sich dem Vorbild von Düsseldorf in geeigneter Form anzuschliessen.
Mein Vorschlag ist kostenlose Parkmöglichkeiten auf allen städtisch bewirtschaften Parkplätzen für Elektrofahrzeuge für die kommenden fünf Jahre anzubieten.
Vorteil: ein enormer Werbeeffekt für die Stadt.
Nachteil: geringe Ausfallgebühren, da nur wenige Fahrzeuge vorhanden sind.
Umsetzung/Kosten: Es entstehen in meinen Augen neben der Werbung in Sachen Stadtmarketing keine zusätzlichen Kosten. Für die Umsetzung ist nur eine interne Dienstanweisung an alle Mitarbeiter des Ordnungsamtes notwenig, Fahrzeuge mit Elektrokennzeichen (hinten E) nicht schriftlich zu verwarnen.

(Eintrag aufgrund Mail an Stabsstelle Bürgerbeteiligung)

Schlagwörter
6 Nutzer haben abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Ergänzend schlage ich vor, diese E-Tankstellen besser zu kennzeichnen. Insbesondere die vor dem Rathaus werden täglich von nicht E-Fahrzeugen benutzt, so dass ich dort nicht tanken kann.

Moderationskommentar

Vielen Dank für die Anregung. Sie wird verwaltungsintern geprüft.

Moderationskommentar

Die Themen E-Mobilität und Parkraumbewirtschaftung werden in der Ratssitzung vom 14.02.2019 behandelt.

Und mit welchem Ergebnis? Kostenloses Parken an der Ladesäule während des Ladens ist jetzt nicht so die bahnbrechende Idee. Das war vorher schon!