Projektbeschreibung

    Das Modellprojekt zur Entwicklung einer kommunalen Gesamtstrategie zur Partizipation Jugendlicher an kommunalpolitischen Prozessen und kommunalen Entscheidungen hat folgende Inhalte:
    1. Entwicklung einer jugendgerechten Infrastruktur
    2. Ausbau vielfältiger Jugendpartizipation
    3. Entwicklung einer Handlungsempfehlung zu Stolpersteinen und Gelingensfaktoren bzgl. Jugendpartizipation für Kommunen in NRW
    Ziel ist eine Verbesserung der Jugendpartizipation und Jugendgerechtigkeit sowie eine Verbesserung des sozialen Miteinanders in der Stadtgesellschaft.
    - intergenerative Demokratieförderung
    - Stadtimage: Jugendgerechte Kommune

    Ansprechpartner: 

    Stadtdienst Jugend
    Jugendförderung

    Status und Verortung

    in Umsetzung
    Aktueller Bearbeitungsstand: 

    Der erste Jugendtrialog zwischen Jugendlichen, Politik und Verwaltung hat im März 2018 stattgefunden. Der zweite Trailog im Oktober 2018. Der dritte Trailog hat am 7. Mai 2019 im Bürgersaal der Stadtkirche stattgefunden. Im Dezember 2019 hat es noch einen "kleinen Trialog" und ein Get Together gegeben. Der vierte Trialog hat am 3. März 2020 statt gefunden.

    Laufzeit des Vorhabens: 
    Dezember, 2020
    Zeitplan / geplante Schritte: 

    Projektlaufzeit: 09.08.2017 bis 31.08.2020
    Eine Weiterführung des Projektes wird beantragt.

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Betroffene: 

    Jugendliche, Politik und Verwaltung

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 

    Förderung vom Land NRW in Höhe von ca. 200.000 € plus Eigenanteil der Stadt Solingen

    Räumliche Lage: 

    Gesamtstadt

    Politischer Beschluss: 

    Laufende Berichterstattung im Jugendhilfeausschuss über den Projektfortschritt.

    Bürgerbeteiligung

    Für Jugendliche: Jugendforen, Workshops, Projekte
    Für Jugend, Verwaltung, Politik: Trialoge zur Entwicklung einer Strategie für Jugendgerechtigkeit in der Kommune.